reflections

Hoffnungslos verliebt...

Ich weiß nicht ob ich es dir sagen soll

Du nimmst mich vielleicht nicht für voll

Doch was soll ich denn noch machen?

Kann schon gar nicht mehr lachen

Die Verzweiflung  ist viel zu groß

Was mach ich denn jetzt bloß?

Als ich dich das erste Mal sah

Wusste nicht wie es um mich geschah

Dieser Augenblick dauerte stundenlang

Du zogst mich sofort in deinen bann

Doch leider musste ich fort gehen

Dacht ich wird dich nie wieder sehen

Wochen später warst du doch wieder da

Was das bedeutete war mir dann klar

Ich wollte dich ansprechen, mit dir reden

Würde doch alles für dich geben

 

Aber Zweifel hielten mich zurück

Fühlte trotzdem in mir großes Glück

Am Jahreswechsel war es dann soweit

Gekommen war nun meine zeit

Hatte so Angst, du glaubst es kaum

Danach war alles wie im Traum

Schwebte auf Wolke sieben

Wollte mit dir zu den Sternen fliegen

Doch ich stürzte immer wieder ab

Verlor die Hoffnung dass es klappt

Seitdem mich die Trauer übertraf

Weinte ich mich jede Nacht in den schlaf

 

Ich lass dich nun gehen

Werde nicht mehr zu den Gefühlen stehen

Doch eins sollst du wissen,

werde dich immer vermissen

Schade, dass ich dich nie krieg

Jedoch habe ich dich vom Herzen geliebt

10.2.10 16:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung